Klaus Groth: Biographie



Kurzbiographie

Klaus Johann Groth, geb. am 24. April 1819 in Heide in Dithmarschen als Sohn eines Müllers und kleinen Landwirts, er wird 1834 Schreiber auf der Kirchspielvogtei in Heide, autodidaktische Bildung, 1838-41 Lehrerseminar in Tondern, 1841-47 Mädchenschullehrer in Heide, daneben umfangreiche naturwissenschaftliche, philosophische und neusprachliche Privatstudien, muß sich 1847-53 auf Fehmarn erholen, wo der 'Quickborn' entsteht, August 1853 in Kiel, wo er mit Karl Müllenhoff eine plattdeutsche Orthographie ausarbeitet, Februar 1855 mit einem dänischen Stipendium Reise nach Bonn, dort bleibt er bis 1857, Verkehr mit O. Jahn, Arndt, Simrock, Dahlmann u.a.; März 1856 wird er hon. causa zum Dr. phil. ernannt, 1857 über Leipzig (G. Freytag), Dresden (Auerbach, O. Ludwig, L. Richter) und Weimar zurück nach Kiel. 1858 heiratet er Doris Finke aus Bremen, wird Privatdozent für deutsche Literatur und Sprache in Kiel, 1866 Titularprofessor. Reisen nach England und Holland (1872/1873), Wien und Italien.
Er stirbt am 1. Juni 1899 in Kiel.

Biographien (Auswahl)

Klaus Groth. Eine Bildbiographie. Von Inge Bichel, Ulf Bichel, Joachim Hartig. - Heide : Boyens, 1994. - 196 S. : ca. 200 teils farb. Abb. - ISBN 978-3-8042-0642-7. (Im Buchhandel erhältlich)

Klaus Groth. Sein Leben u. Werden. Geert Seelig . - Hamburg : Alster-Verlag, 1924. - XV, 429 S. : 13 Taf., 4 S. u. 2 Bl. Faks.

Klaus Groth. Sein Leben und seine Werke. Von H. Siercks. - Kiel ; Leipzig : Lipsius & Tischer, 1899. - XII, 452 S. : Ill. Online: Siercks




Klaus Groth: Werke



Im Buchhandel zur Zeit erhältlich [Auswahl]

Printausgaben

Quickborn. Mit Holzschn. von Otto Speckter. Neu hrsg. von Ulf Bichel. - 3. Aufl. - Heide : Boyens, 2004. - 416 S. : Ill.. - ISBN: 978-3-8042-0830-8 Nach der von Ivo Braak u. Richard Mehlem besorgten Ausg. der "Sämtlichen Werke" hrsg., neu durchgesehen, mit neuer Einl., neuen Anm. sowie mit e. Verz. der Gedichtanfänge u. -überschriften versehen von Ulf Bichel.

Vertelln. Neu hrsg. von Ulf Bichel u. Reinhard Goltz. - Heide : Boyens, 2001. - 526 S. : Ill.. - ISBN: 978-3-8042-0868-1

Memoiren. Hrsg. von Ulf Bichel und Reinhard Goltz. - Heide : Boyens, 2005. - 392 S. : Ill. - ISBN: 3-8042-1174-7

Hörbuch

Op Visiten bi Klaus Groth mit Reimer Bull [Sprecher]. - Hamburg : Quickborn-Verl., [2008]. - 1 CD - (Dat Hörbook)

Werke online

Das Projekt Gutenberg enthält u.a.:

Gedichte
Int Fährhus
Mien Jungsparadies (Erzählung)
Quickborn (Gedichtsammlung)
Rothgeter Meister Lamp un sin Dochder (Lyrik)
Voer de Goern (Kinderreime)

Werkverzeichnis


Plattdeutsche Bibliographie und Biographie

Vollständiges Werkverzeichnis, Sekundärliteratur, Vertonungen und vieles mehr


Klaus-Groth-Bibliographie (Universität Kiel)